Albert-Schweitzer-Schule



Tag der Talente

Die „Schlange“ von Nicolai Przygodda und Wiktor Odziom gewinnt als leichtestes und tragfähigstes Papierboot den Wettbewerb aller Wunstorfer Grundschulen.

In einem zehnstündigen Projekt entwickelten fünf Teams aus unseren 3. und 4. Klassen leichte und tragfähige Papierboote, die nur aus Papier und handelsüblichem Klebstoff hergestellt werden durften. Damit traten sie am Tag der Talente gegen die Boote anderer Wunstorfer Grundschulen an.
Im Verlauf des Projektes erforschten die elf Schülerinnen und Schüler zunächst, welche Bedingungen dazu führen, dass Gegenstände auf dem Wasser schwimmen und dabei Lasten tragen können. Anschließend erkundeten sie, was passiert, wenn unterschiedlich geformte Gegenstände unter Wasser gedrückt werden. Zudem diskutierten sie am Beispiel von Riesenseerosen und Wespennestern, wie die Natur leicht und tragfähig baut. Schlussendlich verglichen sie verschiedene Papiersorten hinsichtlich ihrer Eigenschaften. Die Erkenntnisse der vielfältigen Versuche und gemeinsamen Überlegungen flossen in die Konstruktion von fünf Papierboot - Prototypen ein. Diese wurden gebaut und sofort unter genauer Beobachtung mit Murmeln beladen und versenkt. Hierdurch konnten Stärken und Schwächen der Boote erkundet und diskutiert werden. Die Erkenntnisse, insbesondere dazu, wo und wie Verstärkungen eingebaut werden sollten, flossen in den Bau der Wettbewerbsboote  „Mobsi“, „Zester“, „TFBs bestes Boot“, „Bootmaster.“ und „Schlange“ ein.
Am Tag der Talente wurde es dann richtig spannend. Insgesamt wurden dort 60 Papierboote aus Kindertagesstätten, Grundschulen und weiterführenden Schulen in zwei Stunden gewogen, gemessen und versenkt. Alles wurde genauestens dokumentiert und ein Quotient aus Gewicht und Traglast ermittelt. Dann folgte die Siegerehrung. Zunächst erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Urkunde, eine Ahoj-Brause und einen großen Applaus für ihre tollen Boote. Dann wurden die Sieger verkündet und zu unserer großen Freude hat eines unserer Boote gewonnen. Es ist die „Schlange“, die Nicolai und Wiktor so gebaut haben, dass sie innen ein bisschen so aussieht wie ein Wespennest, mit vielen kleinen Kammern. Dadurch ist „Schlange“ sehr leicht, kann aber trotzdem viel tragen.
Ihr wollt mehr über unsere fünf Papierboote wissen und darüber, wie sie abgeschnitten haben? Dann schaut doch mal in die Vitrine vor dem Konferenzzimmer. Eines können wir aber schon hier verraten: alle unsere Boote waren sehr kippsicher und hatten stabile Seitenränder. Wir sind sehr stolz, dass sie alle erst sanken, als ihnen das Wasser bis zur Reling stand.


Herzlichen Glückwunsch!!! 

Hier gibt es kleine Filme zu den sinkenden Booten!

Die Albert-Schweitzer-Schule ist Mitglied im Wunstorfer Kooperationsverbund zur Förderung besonderer Begabungen. Dieser Verbund ist ein Zusammenschluss von 4 Grundschulen, 3 weiterführenden Schulen und 1 Kindertagesstätte. Das allgemeine Ziel des Kooperationsverbundes ist die Vernetzung der verschiedenen Bildungseinrichtungen, um Schülerinnen und Schülern mit besonderen Begabungen systematische und sinnvolle Förderung anbieten zu können.  In Kooperation mit anderen Schulen können Erfahrungen ausgetauscht und Ressourcen genutzt werden. So werden vom Kooperationsverbund gemeinsame Arbeitsgemeinschaften für Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen angeboten. Die Auswahl der Teilnehmer an den Arbeitsgemeinschaften treffen die Lehrkräfte in Absprache mit den Eltern und Schülerinnen und Schülern.

Im Schuljahr 2017/18 stehen den Grundschülern folgende Angebote des KOV's zu Verfügung: