Albert-Schweitzer-Schule

     

In den 60er Jahren hat der bekannte Architekt und Städtebauer Prof. Dr. Reichow einen neuen Stadtteil, die Barne, im Süden der Stadt Wunstorf (18.000 Einwohner), entworfen. Markt, Schulen, Kindergärten, Kirche und Sportanlagen bilden eine vorteilhafte Infrastruktur. Dieses Wohngebiet mit Miets-, Reihen- und Einfamilienhäuser soll für ausgeglichene soziale Strukturen im Stadtteil sorgen.
Die Grundschule Albert-Schweitzer-Schule gehört zum Barne - Schulzentrum. Zu diesem Schulzentrum gehören außerdem: die Förderschulen Fröbelschule und Paul-Moor-Schule und die Otto-Hahn Haupt- und Realschule.
Die Grundschule Albert-Schweitzer-Schule ist als Verlässliche Grundschule eine von 3 Grundschulen der Wunstorfer Kernstadt. Mit ca. 300 Schülerinnen und Schülern ist die Schule dreizügig, in einem Jahrgang vierzügig. Bis zum Jahr 2010 wird die Albert-Schweitzer-Schule entgegen dem allgemeinen Trend einen Schülerzuwachs von 10 % verzeichnen können. Der Zuzug von jungen Familien zu Beginn dieses Jahrzehnts in das Neubaugebiet Wunstorf-Süd findet hier seinen Niederschlag. Zurzeit haben 35 % der Kinder unserer Schule einen Migrationshintergrund.
In der Albert-Schweitzer-Schule sind momentan 17 Lehrerinnen und Lehrer, 1 – 2 Lehramtsanwärter/innen, Lehrkräfte der Musikschule, 1 pädagogischer Mitarbeiter für soziale Integration, 6 pädagogische Mitarbeiterinnen für die Betreuung und Unterrichtsvertretung, eine Sekretärin und ein Hausmeister beschäftigt.
Der Schulvormittag beginnt um 7.45 Uhr mit einem "offenen Anfang". Unterrichtsbeginn ist um 8.00 Uhr. Die Schülerinnen und Schüler lernen in
 unterschiedlichen Unterrichtsmethoden, wie Tages- oder Wochenplanarbeit, Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit, Lernen an Stationen. Die musischen, sportlichen und kreativen Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler versuchen wir neben dem Pflichtunterricht in Arbeitsgemeinschaften zu pflegen. Die Musikschule ist hier Kooperationspartner.
Im Jahr 2003 wurde erstmals eine Integrationsklasse eingerichtet. Hier werden Schüler und Schülerinnen mit Förderbedarf zusammen mit Grundschülern in einer Klasse gemeinsam unterrichtet. Mit dem Schuljahr 2007/08 startete ein zweiter Durchgang.
Mit dem Schuljahr 2010/11 gibt es an der Albert-Schweitzer-Schule zum zweiten Mal eine „Streicherklasse“ in Kooperation mit der Musikschule der Stadt Wunstorf. Hier erlernt jedes Kind das Spielen eines Streichinstrumentes innerhalb seiner Grundschulzeit.
Der Verein „Barnepiraten e.V.“ ist ebenfalls Kooperationspartner. Er ist in der ehemaligen Hausmeisterwohnung in unmittelbarer Nähe der Schule untergebracht und bietet Kindern unserer Schule eine Betreuungsmöglichkeit und auch eine Hausaufgabenhilfe nach dem Unterricht an.
Die Albert-Schweitzer-Schule nimmt mit dem Schuljahr 2009/10 zum 2. Mal an dem Modellprojekt „Brückenjahr“ teil. Die Kindertagesstätten „St. Johannes“, „Eleonore von Unger“, „Lebenshilfe“, „St. Bonifatius“ arbeiten bei diesem Projekt eng mit uns zusammen.
Der Arbeitskreis „Asyl und Migration“ bietet unseren Kindern mit Migrationshintergrund eine Hausaufgabenhilfe zwei Mal in der Woche nachmittags an.
Das Schulgebäude der Albert-Schweitzer-Schule entspricht nicht mehr den heutigen Standards. 2008/2009 wird vom Schulträger eine Sanierung der Außenfassade und in den folgenden Jahren wahrscheinlich auch eine Innensanierung durchgeführt. Die Schule hat 15 Klassenräume, einen Musik- und Mehrzweckraum, einen Werkraum, einen PC-Raum, eine Schulküche, eine Bücherei, einen Konferenzraum, ein Zimmer für den Beratungslehrer, einen Bewegungsraum für die Integrationsklasse, zwei kleine Räume für Fördermaßnahmen. Die Klassenräume sind von der Größe her angemessen, bedürfen aber auch einer Renovierung. Der PC-Raum mit Internetzugang bietet mit 20 Rechnern fast jedem Kind einen eigenen Arbeitsplatz. Die Erziehung zum Lesen wird mit dem interaktiven Leseförderprogramm „Antolin“ unterstützt. In der Bücherei finden die Kinder zu diesem Programm entsprechend gekennzeichnete Bücher vor. Die Schulküche wurde 2007 angeschafft und durch Spenden des Fördervereins mit Küchenutensilien bestückt. Langfristig soll der Raum vor der Küche als Essraum ausgestattet werden. Einmal in der Woche bieten Eltern in einer großen Pause ein „gesundes Frühstück“ für die Kinder an. Auch dazu wird die Schulküche in Anspruch genommen. Die Turnhalle befindet sich nebenan im Gebäude II der Otto-Hahn-Schule und wird mit der anderen Schule genutzt. Zusätzlich werden noch Sportstunden in anderen Hallen des Schulzentrums erteilt. Für Leichtathletik und unser Sportfest, das ein Mal im Jahr stattfindet, kann das Barne-Stadion genutzt werden. Schwimmunterricht wird im 3. Schuljahr im nahegelegenen Hallenbad unterrichtet. Der Schulhof wurde 2009/10 komplett saniert und umstrukturiert, so dass er den heutigen Ansprüchen als Begegnungs- und Bewegungsraum entspricht. Ein grünes Klassenzimmer konnte mit Unterstützung des Förderveins angelegt werden.

Aktivitäten im Jahresablauf sind:
  • Gestaltung der Einschulungsfeier
  • Regelmäßige Forumstunden (Klassenvorführungen vor der gesamten Schülerschaft)
  • Spendenflohmarkt zu Gunsten des Deutschen Hilfsvereins Albert-Schweitzers
  • Rosenmontagsfeier
  • Teilnahme am Kinderschützenfest der Stadt Wunstorf
  • Projektwoche mit abschließendem Schulfest
  • Sportfest
  • Schwimmfest der 4. Klassen
  • Besuch von Theater- und Konzertaufführungen
  • Radfahrprüfung der 4. Klassen
  • Zwei Projekttage Mobilität
  • Klasse2000
  • Teilnahme an der Mathematikolympiade
  • Klassenfeste
  • Klassenfahrten
  • Lesenächte
  • Zahnprophylaxe
  • Projekttage mit den Landfrauen
  • Weihnachtsbasteln
  • Zoobesuch aller 1. Klassen